Oktober 2018

Risk Data Hub & Austrian Disaster Network Days 2018

Die Risk Data Hub & Austrian Disaster Network Days 2018 finden als Symposium der Katastrophenforschung am 11. und 12. Oktober 2018 im Festsaal der Boku statt.

Die Konferenz wird von DCNA und dem Disaster Risk Management Knowledge Center (DRMKC) organisiert.

Der zweitägige gemeinsame Workshop zielt darauf ab, die Bedürfnisse auf nationaler Ebene für eine EU-weite Einführung des Risk Data Hub zu erarbeiten und ist in drei Sitzungen zu jeweils einem halben Tag strukturiert. Die erste Sitzung wird die Teilnehmer mit wichtigen Anmerkungen zu den Katastrophenrisikodaten und den damit verbundenen Richtlinien willkommen heißen und die Methodik und das Konzept hinter dem Risk Data Hub einführen, verbunden mit einem konkreten Beispiel der Aktivierung des Solidaritätsfonds für Hochwasserereignisse. Darüber hinaus werden die praktischen Anforderungen und Implikationen zur Verknüpfung von regionalen Katastrophendaten mit großräumigen Risikoindikatoren anhand eines praktischen Beispiels der RDH-Länder mit österreichischen Fallstudien und den zugrunde liegenden Datenmanagement-Prozessen diskutiert.

Der zweite Halbtag wird in drei Break-out-Sessions aufgeteilt, um Herausforderungen und zukünftige Schritte zu diskutieren, wie die Verfügbarkeit von Daten und die Koordination auf nationaler Ebene sowie die Anpassung an nationale Bedürfnisse und die Nutzung von Daten. In Übereinstimmung mit dem Multi-Risiko- und Multi-Hazard-Ansatz von Risk Data Hub und um anwendungsspezifische und konkrete Ergebnisse des Workshops zu gewährleisten, werden folgende Break-out-Sitzungen angeboten:

  1. Überschwemmungen und Erdrutsche
  2. Extreme Wetterereignisse
  3. Kritische Infrastruktur

Der Abendempfang im Naturhistorischen Museum gibt einen einzigartigen Einblick in Meteoriten als Naturgefahr.

Der zweite Tag wird Einblicke in Katastrophenrisikodaten für internationale Politik und Wirtschaft wie die Versicherungswirtschaft geben. Jede Break-out-Sitzung wird mit einer Diskussion abgeschlossen, um die nächsten Schritte für eine EU-weite Einführung des Risk-Data-Hubs auf nationaler Ebene zu setzen, basierend auf einer engen Kooperation und einem Informationsaustausch innerhalb der EU-Institutionen und Interessengruppen der Mitgliedsstaaten.

Das Einladungs- und Registrierungssystem der JRC finden Sie unter https://web.jrc.ec.europa.eu/rem/#m112259.

Green Meeting

Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings/Events auszurichten. Wir treffen dafür viele sichtbare und unsichtbare Maßnahmen und freuen uns, wenn Sie diese Bemühungen für gut heißen und uns unterstützen. Bitte wählen Sie bevorzugt öffentliche Verkehrsmittel (Buslinien 10A, 37A, 40'A, S45), benutzen Sie ein Fahrrad (Fahrradabstellplätze Schwackhöferhaus) oder bilden Sie Fahrgemeinschaften. Sollten Sie mit dem Flugzeug oder dem Auto anreisen, können Sie das BOKU CO2-Kompensationssystem nutzen. Bei Fragen wenden Sie sich an unseren Green-Meeting-Beauftragten Rainer Prüller. Vielen Dank für Ihren Beitrag zu einem Green Meeting!

 

 

2018